Dort drüben steht er, der tollste Typ, den du je gesehen hast und du möchtest ihn unbedingt ansprechen, denkst dir aber, wenn das nur so einfach wäre…


Eine kleine Hilfestellung für den Fall der Fälle findest du hier:



Blickkontakt


Wenn du IHM gegenüber stehst, ist es sehr wichtig, dass du auf deine Körperhaltung achtest. Wenn du grade und aufrecht stehst, zeigst du Interesse und wirkst positiver auf dein Gegenüber, als wenn du eine krumme oder gebeugte Haltung einnehmen würdest.  Verschränkte Arme und ein gesenkter Blick signalisieren, dass du nicht angesprochen werden willst. Achte also in jedem Fall auf eine aufgeschlossene Körperhaltung. Auch ein Lächeln auf den Lippen und ein angenehmer Blickkontakt – also kein Starren, aber auch kein gezieltes in andere Richtungen gucken – haben einen positiven Effekt. Durch das Lächeln wirkst du natürlich freundlich, aber auch deine Stimme bekommt einen angenehmen fröhlichen Klang. Durch den Blickkontakt zeigst du Interesse, wirkst aber nicht zu aufdringlich.


Gesprächsstoff


Nur der Gesprächsanfang, für den es leider kein Patentrezept gibt, ist nicht immer ganz so leicht. Deine Themenwahl hängt fast immer von der Situation und den Gegebenheiten ab. Wenn du auf einer Party bist, könntest du damit beginnen, über gemeinsame Bekannte zu sprechen, zum Beispiel den Gastgeber (GANZ WICHTIG: beginne nicht zu tratschen, so vermittelst du ein negatives Charakterbild von dir). Wenn du in der Stadt bist oder an einem anderen öffentlichen Ort, können auch Aussagen über das Wetter ein guter Gesprächseinstieg sein. Anstrengende und verfängliche Themen wie Politik, Sex, Religion und Geld solltest du im ersten Gespräch vermeiden. Wenn du ihm Fragen stellen möchtest, versuche es mit den sogenannten W-Fragen: zum Beispiel „Was machst du gerne in deiner Freizeit?“ oder „Wie gefällt dir der neue Film?“. Durch diese Art der Fragestellung ist er gezwungen, seine Antwort auszuformulieren, anstatt nur mit ja oder nein zu antworten. So ist es leichter, das Gespräch am Leben zu erhalten. Außerdem reden Jungs, wie wir alle wissen,
sehr gerne über sich… ;-)


Abstand halten


Auch der richtige Abstand zwischen dir und deinem Gesprächspartner ist wichtig, hängt aber auch immer von der Situation ab – in einer lauten Diskothek muss man enger beieinander stehen, um sich zu unterhalten, als in einem Café. Du solltest aber darauf achten, ihm nicht zu sehr auf den Leib zu rücken, wenn er nicht die dementsprechenden Signale aussendet. Und denk daran, jeder hört gerne Komplimente und wenn es nur ein netter Satz über sein T-Shirt ist.

Nun sollte einem erfolgreichen Flirt nichts mehr im Wege stehen.

Lissys-Tipps