Der  Body-Mass-Index (BMI) ist eine Formel, die das Verhältnis zwischen Körpergröße und Gewicht in einer Maßzahl zusammenfasst, die für die Bewertung des Körpergewichts eines Menschen genutzt wird. Dieser Index wird vor allem verwendet, um auf eine mögliche gesundheitliche Gefährdung aufgrund von Über- oder Untergewicht aufmerksam zu werden.
Die Formel zur Berechnung des Body-Mass-Index ist schon sehr alt. Sie wurde im 19. Jahrhundert von dem belgischen Mathematiker Adolphe Quetelet erstellt.
Deinen eigenen BMI kannst du durch die Teilung deines Körpergewichtes (in kg) durch das Quadrat deiner Körpergröße (in m) errechnen. Der ermittelte Wert gibt Auskunft darüber, ob du unter-, über- oder normalgewichtig bist.


Body-Mass-Index-Kontrolle


Bitte trage deine persönlichen Daten (Größe und Gewicht) in die Kästchen ein und klicke dann auf „BMI berechnen“.

Bitte gebe dein Gewicht an: kg
Bitte gebe deine Körpergröße an: m

BMI Klassifizierung


  • bis 18,4  Untergewicht
  • 18,5 bis 24,9 Normalgewicht
  • 25,0 bis 29,9 Übergewicht
  • 30,0 bis 34,9 Grad 1 Fettleibigkeit
  • 35,0 bis 39,9 Grad 2 Fettleibigkeit

Allerdings solltest du bei der Nutzung eines BMI-Rechners und bei der Einstufung deines Gewichts in der Tabelle immer bedenken, dass der menschliche Körper sowohl aus Fett-, als auch aus Muskelanteilen besteht und der BMI-Rechner diese beiden Werte nicht getrennt voneinander bewerten kann. Da ein hoher Muskelanteil im Körper positiv ist, sich jedoch im Gewicht meist negativ widerspiegelt, weil Muskeln schwerer sind als Fett, können die Ergebnisse des BMI verfälscht sein. Daher geben BMI-Rechner nur eine grobe Einschätzung und sollten von Leistungssportlern, Schwangeren und Bodybuildern nicht als Einstufung für ihre Gewichtskategorie genutzt werden.